Samstag, 8. April 2017

Karotten-Walnuss Kuchen mit Frischkäsetopping



Als mein Bruder und ich noch klein waren, haben wir einen Tag vor Ostern Moos gesammelt und damit Wege in den Garten gelegt bis zu einem großen Nest. Wir wollten dem Osterhasen den richtigen Weg zeigen, damit er die bunten Ostereier, leckeren Süßigkeiten und kleinen Geschenke richtig ablegt. Ich mochte diese Tradition so gerne als Kind und noch jetzt denke ich oft daran. Da war diese Aufregung, was wohl der Osterhase bringt und ob man auch alles findet was er versteckt hat. 

Welche schöne Kindheitserinnerung habt ihr an Ostern? Gibt oder gab es bei euch auch eine schöne Tradition?

Passend zum Osterfest habe ich heute für euch ein tolles Rezept für einen Karotten-Walnuss-Kuchen. Super saftig durch die Möhren und frisch durch die Creme und Zitrone. Wirklich sehr lecker und einfach in der Zubereitung.




Zutaten:
  • 300g Karotten
  • 100g Walnüsse
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • 75g weiche Butter
  • 5 Eier
  • 80g Xylit** (oder Zucker)
  • Salz
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 40g Kokosflocken
  • 75g Mehl
  • 2 Tl (Weinstein-)Backpulver
  • 2 Tl Zimt
Zutaten für das Topping: (zur besseren Verarbeitung sollten diese Zimmertemperatur haben)
  • 200g Frischkäse
  • 100 ml Kokosmilch**
  • 60g Butter
  • 3 EL Reissirup** oder 1-2 EL Ahornsirup




Zubereitung:
  1. Backofen vorheizen 175° Grad Ober-/Unterhitze
  2. Den Boden der Springform (26cm) mit Backpapier auslegen, mit Butter fetten und mit Mehl ausstäuben
  3. Karotten schälen und fein raspeln
  4. Walnüsse hacken
  5. die Zitrone abwaschen, Schale abreiben und auspressen
  6. Xylit, 75g Butter und eine Prise Salz cremig rühren
  7. Die Eier einzeln unterrühren
  8. 3 EL Zitronensaft unterrühren
  9. gehackte Walnüsse, gemahlene Mandeln, Kokosflocken, Mehl, Backpulver und Zimt mischen und portionsweise zu der Butter-Ei-Masse geben und unterrühren
  10. Die geraspelten Karotten dazugeben und unterheben
  11. Den Teig in die Springform füllen und für 30 Minuten backen
  12. Nach 30 Minuten mit einem Holzspiess prüfen ob der Teig durch ist, bleibt noch Teig am Stäbchen kleben, den Kuchen für weitere 5-10 Minuten backen.
  13. Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, aus der Form lösen und komplett abkühlen lassen
  14. Für das Topping alle Zutaten zu einer glatten Creme miteinander verrühren und auf den abgekühlten Kuchen streichen
  15. Mit der abgeriebenen Zitronenschale dekorieren






Ich habe zum Süßen Xylit benutzt, da ich auf weißen Zucker so gut es geht verzichte.
Natürlich könnt ihr stattdessen weißen Zucker verwenden, die Mengenangaben bleiben die gleichen.

Liebe Grüße,
Anna ♥


Ich freue mich wenn euch meine Rezepte gefallen. Und noch mehr freue ich mich natürlich wenn sie von euch nachgekocht/gebacken werden. Zeigt mir doch das Ergebnis bei Instagram mit dem Hashtag #lieblingsessenblog


**Affiliate Link (klickt ihr auf den Link und kauft den Artikel bei Amazon, bekomme ich eine kleine Provision und freue mich! Der Preis bleibt für euch unverändert! DANKE!)

Kommentare:

Hat dir mein Post gefallen, hast du eine Frage oder Anregung?
Ich freue mich über jeden Kommentar!!!
Oder schreibe mir eine Email an lieblingsessen0315@gmail.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly and PDF