Donnerstag, 1. Dezember 2016

Energy Balls mit Kakao und Minze

 

Dieses Energy Balls Rezept ist momentan mein absoluter Liebling! Nicht nur ich mag diese kleinen Kugeln so gerne. Mittlerweile habe ich schon Familie, Freunde und Kollegen infiziert. Seit dem ich diese Variante der Energy Balls das erste mal zum Verköstigen verteilt habe, werde ich gefragt wann ich denn nun endlich das Rezept online stelle. Hier ist es nun!
 
Ich muss leider zugeben, dass die Idee für die Rezeptur nicht 100%ig von mir stammt. Meine Kollegin brachte vor einiger Zeit Energy Balls, die sie für sehr viel Geld im Bio Laden gekauft hatte, mit ins Büro. Geschmeckt haben sie gut, jedoch war der Preis wirklich abschreckend...
 
Da ich versuche vieles selber zu machen, hat ein Blick auf die Zutatenliste gereicht. Also wurden alle Zutaten eingekauft und zu Hause ausprobiert in welcher Menge ich was benutzen sollte. Und sie sind wundervoll geworden. Irgendjemand sagte "die schmecken ja wie gesunde After Eight".
Im Originalrezept fehlte mir noch eine gesunde Komponente, also habe ich noch Kürbiskerne dazu gegeben, damit die Bezeichnung Energy Balls auch wirklich gerechtfertigt ist. Kürbiskerne sind eine tolle Energiequelle. Die enthaltene Aminosäure Tryptophan gilt als Stimmungsheber, denn sie ist an der Produktion des Glücksharmons Seratonin beteiligt. Außerdem sollen die sekundären Pflanzenstoffe in den Kernen den Cholesterinspiegel senken.
 
Gesund Naschen macht also glücklich! Und weil ihr es nun wahrscheinlich kaum noch abwarten könnt die Kugeln selber zuzubereiten kommt hier das Rezept!


Dienstag, 22. November 2016

Granola mit Kokos und Banane

Homemade Granola mit Kokos und Banane


Mitleerweile bin ich ein großer Fan von selbstgemachtem Granola. Es schmeckt als Frühstück mit Obst und Joghurt, als Snack während der Arbeit mit leckerer Kokos- oder Mandelmilch oder einfach mal so aus der Hand zum Knuspern.

Das Tolle daran ist, dass eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Man kann sich sein Knuspermüsli einfach so zusammen stellen wie man es am Liebsten mag. Und besonders gefällt mir daran, dass man so den Zucker der gekauften Müslis umgehen kann. Ich süße mein Granola auf natürliche Art und es schmeckt einfach köstlich. Probiert es doch einfach mal aus!



Dienstag, 18. Oktober 2016

Mandelmlich


Mandelmilch


Momentan teste ich gerne Milch-Alternativen aus. Zum einen weil ich Kuhmilch nicht besonders gut vertrage und zum anderen weil mir die Alternativen gut schmecken! Und das ist schließlich die Hauptsache! Mitlerweile gibt es ja eine ganze Menge Ersatz für die Kuhmilch. Da gibt es Soja, Kokos, Mandel, Hafer, Reis usw. Einige davon kann man auch relativ einfach selber herstellen. Das Einzige was man dafür benötigt ist eine leistungsstarke Küchenmaschine. In meinem Fall ist das der Thermomix. Allerdings muss ich sagen, dass er leider nicht die perfekte Maschine ist um solche Milch-Drinks zu erzeugen. Aber ich bin mit dem Ergebnis im Großen und Ganzen zufrieden und mache daher meine Mandelmilch gerne selber. Ich mag den Geschmack von Mandeln unwahrscheinlich gerne und snacke täglich ein paar von Ihnen. Und mit einem selbstgemachten Granola schmeckt die Mandelmilch einfach köstlich.


Freitag, 14. Oktober 2016

Energy Balls mit Feige und Kakao


Energy Balls mit Feige und Kakao



Energie Balls sind zu meinen liebsten "Ersatzsüßigkeiten" geworden seit dem ich mich dafür entschieden habe den Industriezucker aus meiner Ernährung zu verbannen. Gesunde Pralinen, werden diese kleinen Kugeln auch genannt. Und ich finde diese Bezeichnung passt zu dem heutigen Rezept ganz gut, da ich Kakao (natürlich den ungesüßten) benutzt habe und es somit kleine "Schokopralinen" sind. Denn Schokolade fehlt mir ab und an und ich würde zu gerne ein Stück von einer Tafel abbrechen und vernaschen. Da ist die Versuchung beim Einkaufen so verdammt groß. Also musste ein Rezept her, dass mir den Schokogeschmack geben kann, aber trotzdem ohne raffinierten Zucker auskommt. Und "tadaaa", darf ich vorstellen: Mein Rezept für leckere Energy Balls mit Feige und Kakao.

Auch in diesem Rezept habe ich wieder Haferflocken* verarbeitet. Diese kleinen Kerle sind einfach so gesund, dass sie in den Energy Balls nicht fehlen durften. Von dem gesunden Getreide habe ich euch bereits hier und hier erzählt.

Getrocknete Feigen befinden sich an der Spitze der basischen Lebensmittel. Sie enthalten außerdem viel Calcium, eignen sich als Eisenlieferant und sind neben der Petersilie das kaliumreichste Lebensmittel.



Samstag, 8. Oktober 2016

Porridge


Apfel-Mandel-Porridge {Werbung*}



Heute findet in Carrbridge, einem kleinen schottischen Dorf, zum 23. Mal der World-Porridge-Making-Championship statt. Passend zu diesem Ereignis habe ich heute das Rezept für mein Apfel-Porridge für euch. Vielleicht hätte ich damit ja auch eine Chance auf den Titel?!

Porridge stammt ursprünglich aus Schottland und wurde früher hauptsächlich kalt serviert. Milch, Sahne oder Buttermilch wurden als eine Art Tunke auf den Tisch gestellt und man hat dann den vollen Löffel mit Haferflocken eingetunkt. Heute wird Porridge in England warm und gesüßt zum Frühstück serviert, in Schottland auch gerne herzhaft gesalzen.

Letztes Jahr waren wir zum ersten Mal in Schottland. Mein Bruder lebt dort nun schon seit fast zwei Jahren und wir haben dort alle zusammen den Geburtstag meiner Mutter gefeiert. Schottland ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Passend zur Kampagne "Hafer. Die Alleskörner" (ich habe bereits hier davon erzählt), gibt es heute ein weiteres Rezept mit diesem leckeren Superfood. In nur 40g Haferflocken ist bereits 1/4 der empfohlenen Tagesdosis an Biotin enthalten. Biotin sorgt für feste Nägel, gesundes Haar und gesunde Haut und auch das Nervensystem profitiert von einer guten Biotinversorgung. Haferflocken, ob nun kernige oder feine werden so gut wie immer aus Vollkornhafer hergestellt. 



Donnerstag, 6. Oktober 2016

Kürbis Tomaten Curry


Kürbis-Tomaten-Curry {Werbung*}




Vor einigen Wochen wurde ich gefragt ob ich an der Kampagne "Hafer. Die Alleskörner" teilnehmen möchte. Mit dieser Kampagne soll gezeigt werden wie vielseitig, gesund und lecker Haferpodukte sind. Natürlich habe ich sofort zugesagt, denn vor allem Haferflocken sind ein großer Bestandteil meiner Ernährung und auch hier auf dem Blog gibt es schon das ein oder andere Rezepte mit diesem leckeren Superfood (Hafercookies, Nuß-Haferflocken Brot, Apfel-Crumble, Dinkel-Malz Brot).

Aber warum sind Haferprodukte so gesund? Bereits kleine Verzehrmengen verfügen über eine große Anzahl, sowie interessante Mengen an Vital- und Nährstoffen. Diese wirken unter anderem vorbeugend gegen Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem enthält Hafer Beta-Glucane, lösliche Ballaststoffe, die den Cholesterinspiegel senken können.

Hafer ist zudem glutenarm und kann somit von einigen Zöliakie-Betroffenen in gewissen Mengen vertragen werden. Das ist aber auch der Grund warum man aus Hafermehl kein Brot backen kann, zumindest nicht in der gewohnten Form. Gluten hält den Teig zusammen und sorgt dafür, dass er unter Zugabe von Hefe aufgehen kann. Jedoch kann man 30% des Mehls in Rezepten durch Hafermehl ersetzen.

Heute widmen wir uns der Hafergrütze und ja, ich weiß das hört sich erstmal nicht besonders lecker an... Den Gedanken hatte ich auch als ich das Paket mit den Haferprodukten öffnete. Hafergrütze sind geschälte, geschnittene und gedarrte Haferkerne. Aber als ich sie dann zubereitet habe war ich positiv überrascht. Es ist wirklich lecker und eine tolle Beilage zu meinem Kürbis-Curry. Traut euch ruhig mal ran an die kleinen Haferkörner. 



Montag, 3. Oktober 2016

Dattelmus


Dattelmus



Wenn man sich dafür entscheidet Zucker (industrieller Zucker) aus seiner Ernährung zu verbannen steht man erstmal vor dem Problem wie man denn in Zukunft Süße in sein Essen bekommt. Vor allem Kuchen oder Desserts schmecken ungesüßt ja nicht wirklich. Ich habe für mich eine tolle Alternative gefunden die ich euch heute gerne zeigen möchte. Ich muss gestehen ich liebe Datteln. Ich esse sie gerne als Snack mit ein paar Mandeln, als Zutat in meinen Energie Balls oder als Fingerfood als Datteln im Speckmantel. Nun benutze ich sie also auch zum Süßen als gesunde Zuckeralternative.

Datteln enthalten viele Mineralstoffe. Sie gehören zu den kaliumreichsten Früchten der Welt. Außerdem enthalten sie noch große Mengen von Zink und Eisen. Dank dieser Inhaltsstoffe sind Datteln ein basisches Lebensmittel.



Dienstag, 27. September 2016

Ofengemüse mit Feta

Ofengemüse mit Feta {Feierabendküche} 


Wenn's mal schnell gehen soll, ist dieses Rezept genau richtig. Ihr braucht maximal eine halbe Stunde und habt mit wenig Aufwand ein leckeres und gesundes Essen auf dem Tisch stehen. Bei diesem Gericht heißt es, erlaubt ist was gefällt. Nehmt einfach eure Lieblingsgemüsesorten und lasst den Backofen den Rest erledigen.

Ich zeige euch heute mit welchem Gemüse wir es am liebsten zubereiten.


Donnerstag, 22. September 2016

Rote Bete Salat

griechische Meze - Rote Bete Salat


Dieses Jahr haben wir unseren Urlaub auf Kreta verbracht. Wir waren das erste Mal auf dieser wunderschönen Insel und bestimmt nicht das letzte Mal. Türkisblaues Wasser, schöne Strände und tolle Landschaften. Wir hatten uns für die gesamte Zeit ein kleines Cabrio gemietet und sind die halbe Insel abgefahren. Morgens wurden die Badesachen und ein paar kleine Snacks ins Auto gepackt und los ging's. So konnten wir zwischendurch einfach anhalten um eine kleine Pause einzulegen und uns im Meer abzukühlen. Spätestens gegen Nachmittag packte uns dann der Hunger und wir suchten uns ein schönes Restaurant. Besonders gut haben uns die kleinen griechischen Vorspeisen, "Meze" genannt, gefallen. So konnte man viele verschiedene Sachen auf einmal probieren. Die rote Bete war besonders lecker und somit musste ein Rezept her um das Urlaubsfeeling auch zu hause immer wieder aufflammen zu lassen. Herausgekommen ist dieses leckere Rezept.   



Donnerstag, 15. September 2016

Energy-Balls mit Aprikose


Energy-Balls mit Aprikose und Kokos


Nachdem ich euch vor zwei Tagen von meinem persönlichen Vorhaben in Zukunft auf Zucker zu verzichten berichtet habe (zum Lesen hier klicken), gibt es heute ein tolles Rezept für euch.


Ich liebe diese kleinen leckeren Kugeln. Sie sind der perfekte zuckerfreie Snack für Zwischendurch. Und das Beste daran, Sie sind kleine Gesundheitsbomben. 

Getrocknete Aprikosen enthalten fünfmal mehr Kalium als frische Aprikosen. Dieser Mineralstoff ist besonders wichtig zur Regulation unseres Wasserhaushalts. Außerdem ist Kalium ebenfalls an der Muskeltätigkeit beteiligt und reguliert den Blutdruck des Menschen.

So, genug Theorie, auf geht's in die Küche zum Praxisteil. 




Dienstag, 13. September 2016

Meine Ernährung

Meine Ernährung (und warum Zucker nicht nur süß ist)


Seit Ende letzten Jahres beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Ernährung. "Zuckerfrei" ist ja momentan DAS Thema und auch ich kam natürlich nicht an diesem Thema vorbei. Deshalb möchte ich euch heute gerne von meiner Erfahrung berichten.

Bei uns gab es bis dahin so gut wie jeden Abend was zum Naschen oder Knabbern, man geht Kaffee trinken und dazu ein Stück Kuchen und im Büro hat irgendjemand immer was Süßes in der Schublade.

Ich merkte schon länger, dass mir das alles nicht gut tat. Nach dem Verzehr von "Gummi-Süßkram" und Chips hat mein Magen mir immer deutlich zu verstehen gegeben, dass er das alles nicht besonders gerne mag. Also reduzierte ich diese Sachen und nahm "nur" noch eine Hand voll zu mir. Das aber weiterhin fast jeden Abend. Außerdem merkte ich dass meine Haut grade nach übermäßigem Zuckerverzehr nicht schön aussah (mit Anfang 30 möchte man doch nun wirklich nicht mehr die Hautprobleme eines Teenagers haben). Hinzu kam, dass ich oft müde und kaputt war und häufiger Kopfschmerzen hatte.

Anfang des Jahres entschieden wir uns einen Monat auf Zucker zu verzichten. Mir fiel es die erste Woche verdammt schwer, ich hatte schlechte Laune, Heißhunger, Kopf-schmerzen und war innerlich sehr unruhig. Der Lieblingsmann war relativ gelassen, ihm machte der Verzicht nicht so viel aus. Als es aber bei mir in der zweiten Woche besser wurde, musste er sich mit den "Entzugserscheinungen" rumschlagen.

Doch dann war es gar nicht mehr schwer. Natürlich mussten wir unsere Ernährung umstellen. Da wir aber schon lange auf Fertigprodukte verzichten und somit den versteckten Zucker weitestgehend verbannt haben, fiel uns diese Umstellung nicht besonders schwer. Die positiven Auswirkungen des Zuckerverzichts waren ein besseres Hautbild, keine Heißhungerattacken mehr, wir fühlten uns fitter und wacher und es purzelten sogar ein paar Pfunde.
 

Dienstag, 2. August 2016

Smoothie


Ananas - Mango Smoothie


Ananas und Mango gehören zu meinem Lieblingsobst. Sind sie richtig gereift schmecken sie so himmlisch zuckersüß. Ich verbinde mit diesen beiden Früchte Sommer, Sonne und Urlaubsfeeling.

Wußtet ihr, dass Ananas eine Gute-Laune-Frucht ist?! Neben vielen Zahlreichen Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen enthält die Ananas Serotonin. Ein gesunder Seratoninspiegel lässt uns entspannt, gut gelaunt und ausgeglichen sein.

Also worauf wartet ihr noch?! Holt euch die gute Laune ins Glas!!!



Freitag, 29. Juli 2016

Eiersalat

Eiersalat


Wenn es nach meiner besten Freundin geht, dann ist das hier der beste Eiersalat der Welt! Und sie muss es schließlich wissen, denn ohne ein Brot/Brötchen mit Eiersalat verlässt sie morgens nicht das Haus! Naja, vielleicht nicht ganz so schlimm, aber am Wochenende gehört er für sie zu einem gelungenen Frühstück dazu. Da sie immer mein Rezept haben will, es sich dann aber doch nicht aufschreibt oder verlegt, bekommt es nun einen Platz auf meinem Blog. So haben alle was davon!!!



Sonntag, 24. Juli 2016

Vitamin-Wasser


Vitamin-Wasser


Grade jetzt an den warmen Sommertagen ist ausreichend Trinken besonders wichtig. Leider klappt es mit der Umsetzung nicht immer. Am Besten sind natürlich ungesüßte Kräutertees und stilles Wasser. Vielen schmeckt aber grade das stille Wasser nicht, "zu langweilig", "kein Geschmack" usw. Als leckere und vor allem gesunde Alternative gibt es das Vitamin-Wasser, auch Detox-Wasser genannt. Keine neue Erfindung und auch kein Hexenwerk, aber es hilft vielleicht denen die stilles Wasser zu langweilig finden.

Ich möchte euch heute meine vier Lieblings-Geschmacksrichtungen zeigen.


Donnerstag, 16. Juni 2016

Erdbeertorte ohne Sahne und Gelatine

Erdbeertorte 

(ohne Sahne und Gelatine)


 
Ich liebe Erdbeeren und freue mich jedesmal wenn diese kleinen, süßen Früchtchen endlich reif sind. Ich liebe sie in sämtlichen Variationen, außer als gekauftes Erdbeereis und Joghurt, bäh!!! Selbstgemacht ist das schon wieder ein ganz anderes Thema!

Da der Lieblingsmann im Juni Geburtstag hat, war mir sofort klar dass ich eine Erdbeertorte backen will. Nur leider koche ich deutlich lieber und auch besser als ich backe. Dies zeigte sich auch wieder bei dieser Erdbeertorte. Der erste Versuch für den Biskuitboden ging völlig daneben...

Aber dann habe ich dieses tolle Rezept in der Rezeptwelt entdeckt und war begeistert. Der Rest der Torte ist eine Eigenkreation. Ich wollte eine Torte ohne Sahne (ist mir zu mächtig) und ohne Gelatine. Herausgekommen ist eine fruchtig, frische, oberleckere Erdbeertorte die so schnell aufgegessen war, dass ich es grade noch so geschafft habe ein Foto von einem Stück Torte zu machen. 



Dienstag, 24. Mai 2016

Hafer-Cookies


Hafer-Cookies


Ich liebe diese Hafer-Cookies und ich backe sie fast jede Woche. Sie sind der perfekte Snack für Zwischendurch und ich habe eigentlich immer welche auf meinem Schreibtisch stehen. Leider halten sie dort nicht allzu lange, da auch meine Kolleginnen schon auf den Geschmack gekommen sind. Und auch im Freundes- und Familienkreis sind die Cookies schon sehr beliebt. Das Rezept stammt aus einer Ausgabe der Zeitschrift Deli und es ist so einfach und schnell gemacht. Ich habe es noch etwas abgewandelt und das Ergebnis möchte ich heute gerne mit euch teilen.

Das tolle an den Cookies, sie kommen komplett ohne Mehl und Zucker aus. Außerdem liefern die Zutaten viele Nähr- und Vitalstoffe und machen die Cookies somit zu einem gesunden Snack für Zwischendurch der gut schmeckt und sättigend ist.




Freitag, 20. Mai 2016

Zitronen-Muffins


Zitronen-Muffins mit Fondant {Werbung}*


Die letzten Wochen war es hier auf dem Blog etwas ruhiger. Aber hier bin ich wieder und werde euch heute mit diesen leckeren Zitronenmuffins den Tag versüßen. Verziert habe ich sie mit einer Fondantdecke und kleinen Fondantblumen. Eigentlich viel zu schade zum Vernaschen, aber wer kann da schon wiederstehen?! 

Dienstag, 29. März 2016

Nuss-Brownies


Saftige Nuss-Brownies 

und mein erster Blog-Geburtstag


HAPPY BIRTHDAY - TO ME !!! 
Heute ist mein erster Blog-Geburtstag!!! WOW!!! Heute vor einem Jahr ging mein erstes Rezept online (ihr findet es hier). Wahnsinn wie schnell doch die Zeit vergeht!

Als ich mich im November 2014 dafür entschied einen Foodblog ins Leben zu rufen wusste ich ja gar nicht was mich erwarten wird. Erstmal musste ich mich damit auseinandersetzten wie man eine Internetseite entwirft und damit online geht. Es wurde rauf und runter gegoogelt, gelesen, geflucht (und das gar nicht so wenig) und irgendwann war dann alles so wie ich es haben wollte. Der Name für meinen Blog stand relativ schnell für mich fest, auch das Logo war schnell gezeichnet und musste "nur" noch digitalisiert werden (Danke Tobi).

Dann musste ich feststellen, dass Essen zu fotografieren gar nicht so einfach ist. Auf dem Teller sieht es wahnsinnig lecker aus, man macht ein Foto und erschrickt was man denn da Unappetitliches auf seinem Teller hat. Zum Glück hatte meine Mutter noch eine Spiegelreflexkamera die sie mir ausgeliehen hat und diese ist inzwischen in meinen Besitz übergegangen. Aber damit fingen dann die nächsten Fragen an. Wie funktioniert so eine Kamera, was kann man alles damit anstellen und wofür verdammt nochmal sind diese ganzen Knöpfe??? Ich bin zwar noch weit davon entfernt ein Profifotograf zu sein, aber die Begriffe Weißabgleich und ISO sind für mich keine Fremdwörter mehr. Ab und zu kommt leider das Essen nur noch lauwarm (oder kalt) auf den Tisch, weil "Ich muss das nur noch mal eben kurz für den Blog fotografieren".

Am Anfang  habe ich mich oft gefragt ob das was ich hier mache überhaupt jemand ließt und über den ersten Kommentar habe ich mich tierisch gefreut. 

Nun möchte ich mich aber bei euch mit einem neuen Rezept bedanken. Eigentlich sollten es leckere, fluffige Kirschmuffins werden, verziert mit Fondant und wunderhübsch anzusehen. Extra zum Geburtstag hätte ich mich so richtig in Schale geschmissen. Statt dessen habe ich zwei mal 12 Muffins gebacken und sie sind allesamt im Mülleimer gelandet :-( Es wollte einfach nichts werden. Süßes Backen ist und bleibt einfach nicht meine Lieblingsdisziplin in der Küche. Kochen bringt mir einfach viel mehr Spaß! Diese leckeren Nuss-Brownies sind allerdings ein wirklich einfaches und leckeres Rezept und durch die Datteln werden sie besondern saftig.



Donnerstag, 3. März 2016

selbstgemachte Pasta mit Tomaten-Frischkäse Füllung

Selbstgemachte Pasta

mit Tomaten-Frischkäse Füllung


Ich liebe Pasta!!! Eine Ernährung ohne Kohlenhydrate wird es bei mir nie geben, dafür schmeckt mir Pasta in sämtlichen Variationen einfach viel zu gut. Ob nun die klassischen Spaghetti Bolognese, Lasagne, meine schnelle Ziegenkäsecarbonara (Rezept findet ihr hier), das perfekte Essen wenn's schnell gehen soll One-Pot-Pasta und noch vieles mehr, ich möchte nicht ohne! Und ich muss euch sagen, seit dem wir des Öfteren Pasta selber machen ist sie erst Recht nicht mehr aus unserer Küche wegzudenken.

Habt ihr schon mal Pasta selbstgemacht? Nein? Warum nicht? Es ist wirklich nicht schwer. Natürlich dauert es etwas länger als einfach die Packung aufzureisen, aber glaubt mir es lohnt sich. Unsere Nudelmaschine staubte schon seit Jahren bei meiner Mutter vor sich hin, bis ich sie letztes Jahr entdeckte und kurzerhand bei uns einziehen ließ.

Wer nun erstmal testen möchte ob selbstgemachte Pasta etwas für ihn ist und sich nicht gleich eine Nudelmaschine anschaffen will, benötigt ein Nudelholz und etwas Muskelkraft um den Teig dünn auszurollen.



Dienstag, 23. Februar 2016

Nuß-Haferflocken-Brot

Nuß-Haferflocken-Brot




Wer meine anderen Brotrezepte kennt (hier, hier und hier) der weiß, dass ich selbstgebackenes Brot immer einem Gekauftem vorziehen würde. Vor allem mit einer guten Küchenmaschine ist so ein Brotteig schnell fertig geknetet. Dann den Teig in eine Backform geben, ihm etwas Ruhe an einem warmen Plätzchen gönnen, in den Backofen und fertig ist eurer selbstgemachtes Brot. Es schmeckt nicht nur gut, sondern der Duft von frischgebackenem Brot ist einfach köstlich!

Da ich mir angewöhnt habe anstatt Süßigkeiten immer verschiedene Nüsse in meiner Schreibtischschublade zu haben, kam mir die Idee für ein Nußbrot. Also gesagt, getan und dabei ist dieses Rezept entstanden.


Dienstag, 16. Februar 2016

Orangen-Ofenhähnchen

Saftiges Ofenhähnchen mit Orangen



Ich liebe die Kombination aus herzhaft und fruchtig süß. Dieses Rezept stammt aus einer älteren Ausgabe der Kochzeitschrift Deli. Ich habe es vor Kurzem beim Durchblättern diverser Kochzeitschriften entdeckt und ein paar Tage später stand dieses leckere Essen bei uns auf dem Tisch. Ich habe das Rezept ein kleines bisschen abgewandelt und weiter unten findet ihr noch eine weitere Variation von dem Rezept die auch sehr lecker und fruchtig ist.



Montag, 25. Januar 2016

Mini Gugelhupf mit Walnüssen und Süßkartoffel

Mini Gugelhupf

mit Walnüssen und Süßkartoffel



Hallo ihr Lieben, JA mich gibt es noch!!! Ich bin aus meinem Weihnachts-Urlaub-Winterschlaf erwacht und wünsche euch allen noch ein wundervolles neues Jahr.

Da ihr nun etwas länger auf ein neues Rezept gewartet habt, habe ich heute ein ganz besonders leckeres für euch. Ich mag kleine Küchlein viel lieber als große Kuchen. Das liegt vielleicht daran, weil man das Gefühl hat, dass viele kleine Küchlein bestimmt nicht so viel sind wie zwei Stücke Kuchen ;-) Fast jedes Kuchenrezept lässt sich auf die Zubereitung mit kleinen Backformen abändern.

Das Besondere an diesen Küchlein ist eine Zutat, Süßkartoffel! Oder gehört dieses tolle und vor allem gesunde Gemüse für euch als typische Zutat in einen Kuchen? Aber lasst euch davon bitte nicht abschrecken und probiert das Rezept unbedingt aus. Durch die Süßkartoffel werden die kleinen Kuchen schön saftig!



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly and PDF